02.Sep 2021

Fall des Monats: Juveniler Terriermix mit progressiver Lahmheit hinten rechts

 

Fall des Monats  

Der 9 Monate alte Terriermix "Spike" wird mit progressiver Lahmheit hinten rechts vorstellig.

Zur weiteren Abklärung wird unter anderem die oben abgebildete ventro-dorsale Röntgenaufnahme des Beckens erstellt.


Aus diesem Bild ergeben sich folgende röntgenologischen Befunde:

Mittelgradig heterogene Knochendichte v.a. der rechten Femurkopfepiphyse, gekennzeichnet durch eine generalisierte Sklerosierung und multifokale, teils konfluierende Aufhellungen. Der craniale Pfannenrand rechts ist im Vergleich zu links geringgradig vermehrt sklerosiert.

Die Röntgendiagnose lautet daher:

Avaskuläre Femurkopfnekose („Legg–Calvé–Perthe’s disease“; LCP)

Zusatzinformationen:

Die avaskuläre Femurkopfnekrose betrifft am häufigsten junge Hunde von Zwerg- und
Kleinhunderassen. Es wird ein autosomal rezessiver Erbgang bei Terrierrassen
vermutet. In bis zu 90 % der Fälle ist die Erkrankung einseitig. Das früheste
radiologische Zeichen ist ein verbreiterter Gelenkspalt, es folgt eine Heterogenität der
proximalen Femurepiphyse mit Bereichen verminderter und vermehrter
Knochendichte.

 

Vielen Dank an Dr. ECVDI Florian Willmitzer für diesen Fallbericht!